Bundesministerium Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
stp-Logo
Staatspreis Design Archiv

2017

Konsumgüter

"MIKME MICROPHONE" Kabelloses Studiomikrofon mit integriertem AudiorekorderDesign: Mikme GmbHAuftraggeber: Philipp SonnleitnerProduzent: Philipp Sonnleitner / Mikme GmbHBildquelle:

Investitionsgüter

"DSB INNOCRUSH ROCK CRUSHER" Mobile Brech- und SiebanlageDesign: Industrial Design Attersee / Wolfgang WurmAuftraggeber: dsb Maschinenbau GmbHProduzent: dsb Maschinenbau GmbHBildquelle:

Räumliche Gestaltung

"GEORUNDE RINDBERG" Rundweg & MahnmalDesign: Super – Büro für Gestaltung und Innauer Matt Architekten ZT GmbHAuftraggeber: Gemeinde SibratsgfällProduzent: Waldmetall-Dietmar Bechter/Fetzcolor/Stadelmann Bau/Hermann Brändle/Hölzl Gravuren GmbH/Seilerei Wüstner GmbHBildquelle: Adolf Bereuter

Veranstaltung 2017



Am 27. September wurden im Wiener MuseumsQuartier die Gewinner des Staatspreises Design 2017 vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) ausgezeichnet. Die begehrten Awards, die alle zwei Jahre vom BMWFW ausgeschrieben und von designaustria durchgeführt werden, wurden in drei Kategorien vergeben, zusätzlich wurde der Sonderpreis "DesignConcepts" verliehen. Vor der Verleihung des Staatspreises 2017 wurde zusätzlich der Preis Pro Carton PROPAK Austria Design Award 2017 vergeben.

Die Mitglieder der Jury attestierten den eingereichten Projekten ein insgesamt hohes Niveau und setzten 28 Beiträge auf die Shortlist. Ganz besonders beeindruckt zeigten sich die Juroren/innen von der überdurchschnittlichen Qualität, hohen Relevanz und großen Vielfalt der Einreichungen 2017.

Aus insgesamt 266 Einreichungen wurde in der Kategorie Produktgestaltung/Konsumgüter (8) die Mikme GmbH für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet. In der Kategorie Produktgestaltung/Investitionsgüter (8) überzeugte Industrial Design Attersee die Expertenjury. Super - Büro für Gestaltung gewannen gemeinsam mit Innauer Matt Architekten ZT GmbH den Preis in der Kategorie Räumliche Gestaltung (9). Drei Geldpreise in Höhe von je 3.000 euro in der Sonderkategorie DesignConcepts der aws – für noch nicht verwirklichte Produkte und Konzepte – gingen an Rebecca Daum, MO:YA VISUALS und Jakob Glasner.

Staatspreis Design »Produktgestaltung | Konsumgüter«

Mikme Microphone – Kabelloses Studiomikrofon mit integriertem Audiorekorder und App-Anbindung
Design und Hersteller: Mikme GmbH Auftraggeber & Produzent: Philipp Sonnleitner Mikme Microphone
Download Foto

Staatspreis Design »Produktgestaltung | Investitionsgüter«

dsb innocrush Rock Crusher – Mobile Brech- und Siebanlage
Design: Industrial Design Attersee / Wolfgang Wurm Auftraggeber & Hersteller: dsb Maschinenbau GmbH dsb innocrush Rock Crusher
Download Foto

Staatspreis Design »Räumliche Gestaltung«

Georunde Rindberg – Rundweg & Mahnmal
Design: Super – Büro für Gestaltung und Innauer Matt Architekten ZT GmbH Auftraggeberin: Gemeinde Sibratsgfäll Hersteller: Waldmetall-Dietmar Bechter/Fetzcolor/Stadelmann Bau/Hermann Brändle/Hölzl Gravuren GmbH/Seilerei Wüstner GmbH Georunde Rindberg Foto © Adolf Bereuter
Download Foto

Sonderpreise DesignConcepts

eve – Armatur mit integrierter Wasserverbrauchsanzeige
Design: Rebecca Daum Ausbildungsstätte: Umeå Institute of Design Ductile
Download Foto


In Touch with the Illusion – Spatial Augmented Reality

Design und Hersteller: MO:YA VISUALS / Werner Huber, Attila Primus, Roland Mariacher Ausbildungsstätte: FH Joanneum Graz In Touch with the Illusion
Download Foto


Fingerschinder – Ganzkörpertrainingsgerät für Kletterer
Design: Jakob Glasner Ausbildungsstätte: Universität für angewandte Kunst Wien Hersteller: Tischlerei Fadenberger Fingerschinder
Download Foto


JURORINNEN

Jury 2017

Kathrina Dankl Studio Dankl

Anna M. Del Medico Chefredakteurin morethandesign, Herausgeberin Möbel & Design Guide

Reinhard Kepplinger Geschäftsführer, Grüne Erde

Michael Tropper Geschäftsführer, Grüne Erde

Stefanie Grüssl Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

Doris Fröhlich Austria Wirtschaftsservice GmbH

Preisverleihung

Fotos

Foto: Sektionschef Dr. Matthias Tschirf mit Manuel Gattinger von CognianceundPhilipp Sonnleitner von der Mikme GmbH (Staatspreisgewinner Kategorie »ProduktgestaltungKonsumgüter«) (v.r.n.l.)
Credit: Matthias Silveri

Foto: Sektionschef Dr. Matthias Tschirf mit Robert Schmidt von dsb innocrush und Wolfgang Wurm, Industrial Design Attersee (Staatspreisgewinner Kategorie »ProduktgestaltungInvestitionsgüter«)(v.r.n.l.)
Credit: Matthias Silveri

Foto: Sektionschef Dr. Matthias Tschirf mit Markus Innauer (Innauer Matt Architekten ZT GmbH), Christian Feurstein (Super –Büro für Gestaltung), Sven Matt (Innauer Matt Architekten ZT GmbH) und BjörnMatt (Super –Büro für Gestaltung). (Staatspreisgewinner in der Kategorie »Räumliche Gestaltung«)(v.r.n.l.)
Credit: Matthias Silveri

Foto: Mag. Marlis Baurecht von der Austria Wirtschaftsservice GmbH mit Eveline Daum, Vertreterin der Gewinnerin Kategorie „Design Concepts“(Rebecca Daum)und Sektionschef Dr. Matthias Tschirf (v.l.n.r.)
Credit: Matthias Silveri

Foto: Mag. Marlis Baurecht (aws) mit Roland Mariacher, Werner Huber und Attila Primus von MO:YA VISUALS, Gewinner Kategorie „Design Concepts“undSektionschef Dr. Matthias Tschirf (v.l.n.r.)
Credit: Matthias Silveri

Foto: Mag. Marlis Baurecht (aws) mit Jakob Glasner, Gewinner Kategorie „Design Concepts“ und Sektionschef Dr. Matthias Tschirf (v.l.n.r.)
Credit: Matthias Silveri

Gruppenfoto: Die Gewinnerinnen und Gewinner des Staatspreis Design 2017.
Credit: Matthias Silveri


Alle Preise und Auszeichnungen gingen sowohl an den Gestalter/die Gestalterin als auch an den Auftraggeber/die Auftraggeberin. Alle ausgewählten Projekte basieren auf den neuesten technologischen Standards und zeichnen sich durch soziale Relevanz und ein hohes wirtschaftliches Potenzial aus. Sie werden einem modernen Lebensstil gerecht, der sich durch technisch und gestalterisch komplexe, aber bedienerfreundliche und funktionale Lösungen sowie hochwertige Materialien überzeugender verwirklichen lässt als durch oberflächliche Behübschung.